HOMEImpressumAGBSucheSitemapPartner
 
Sie befinden sich hier  -> Haartransplantation  -> Gründe Haarausfall

 

Haarwachstum

Das Wachstum der Haare ist genetisch und hormonell bedingt. Das Kopfhaar wächst normalerweise viel schneller, als das Haar an anderen Stellen der Haut. Das liegt daran, dass die Haarzwiebeln am Kopf besonders aktiv sind. Allein auf dem Kopf wachsen jeden Tag etwa 30 Meter Haar. Die Entwicklung und das Wachstum der Haare ist genetisch und hormonell bedingt. 

Bis zu 100 Haare verliert jeder am Tag. Dieser natürliche Lebenszyklus des Haares führt dazu, dass jeden Tag zwischen 60 und 100 Haaren ausfallen. Das ist völlig normal. Wer meint, dass er zuviel Haare verliert, kann ruhig einmal nachzählen, wie viel in der Haarbürste hängen bleibt.

Nie mehr Haare schneiden?

Das Wachstum während der Wachstumsphase beträgt ungefähr einem Millimeter innerhalb von drei Tagen. Das sind etwa 15 Zentimeter im Jahr. Männer, die sich niemals die Haare schneiden lassen, erreichen eine Haarlänge von 40 bis 50 Zentimetern. Bei Frauen sind es sogar 70 bis 80 Zentimeter. Haarlängen über einen Meter sind selten, weil die Lebensspanne eines Haares dafür sorgt, dass sie vorher ausfallen. Das neue Haar fängt wieder bei Null an.

Haareschneiden beeinflusst das Wachstum nicht. Männerhaare werden zwar nicht so lang, sie wachsen in der Regel aber schneller als Frauenhaare. Das Haarwachstum wird auch durch warmes Wetter angeregt. Dagegen hat das häufige Haareschneiden keinen Einfluss auf das Haarwachstum.

Blonde haben die meisten Haare auf dem Kopf. Interessant ist auch, dass die Menschen unterschiedlich viele Haare auf dem Kopf haben. Dabei kann man durchschnittliche Zahlen für unterschiedliche Haarfarben feststellen:

  • Blonde ca. 140.000
  • Brünette ca. 100.000
  • Rothaarige ca. 85.000

Haarwachstum ist Hochleistung in Perfektion. Noch eine andere Rechnung ist spannend: Kopfhaare wachsen etwa 1 cm im Monat. Geht man von durchschnittlich 100.000 Haaren aus, die jeder Mensch auf dem Kopf hat, so wächst jeden Monat etwa 1000 Meter Haar. Das sind jeden Tag mehr als 30 Meter Haarwachstum auf dem Kopf.

 

Die Ursachen des Haarausfalles

Die häufigste Ursache des Haarausfalles ist der so genannte androgenetische, hormonale Haarausfall, selbst wenn auch Unterernährung, Brandwunden, u. ä. den Haarausfall verursachen.

Bei dem hormonalen Haarausfall spielen die genetischen Faktore sowie die männlichen Hormone eine große Rolle. Eine unmittelbare Korrelation zwischen Alter und Haarausfall wurde bisher nicht festgestellt.

Bei den Personen mit einer genetischen Neigung zum Haarausfall kann der Haarausfall schon mit den zwanziger Jahren anfangen, wenn der Haarausfall in der Familie evident ist.

Der Haarausfall ist am meisten im Alter von 25 bis 35 zu beobachten. Nach 45 lässt er nach, obwohl auch die Haarausfälle ab Vierzigern zu verzeichnen sind.

  • Alopeci Areata

Das ist eine Krankheit, die auf dem Haarboden als ovale oder kreisförmige Bereiche auftritt und sich wiederholt. Sie entsteht generell auf dem Haarboden oder an den Augenbrauen, kann jedoch auch auf anderen Körperbereichen auftreten. Es ist von einer autoimmunen Krankheit auszugehen, obwohl die Ursache dieser Krankheit nicht ganz bekannt ist. Der Stress kann den Beginn oder die Verschlimmerung von Haarausfall verursachen. Es kann auch zu einem kompletten Haarausfall im Körper kommen. In den meisten Fällen wird eine Wiederbehaarung in sechs bis zwölf Monaten beobachtet. Bei der Behandlung werden die Steroiden eingesetzt. Chirurgische Behandlung ist eher abzuraten.

  • Traction Alopeica

Das ist ein permanenter Haarausfall aufgrund der dauerhaften Spannung von Haaren. Die Überspannung von Haaren durch enge Zöpfe oder fest gebundene Kopftücher kann insbesondere an der Stirn und den Schläfen Haarausfall verursachen. Bei Männern kann die Traction Alopeica auftreten, wenn die Perücken eingesetzt werden. Bei Frauen kann durch eine psychologische Krankheit (Trichotilomania) Haarausfälle vorkommen. Als Behandlung dieser Krankheit wird neben der Psychotherapie auch Haartransplantation erfolgreich durchgeführt.

  • Scarring Alopecia

Die durch Operationen entstandenen Narben und Brandwunden verursachen diesen Typ vom Haarausfall. Für diesen Typ vom Haarausfall ist unbedingt eine Voruntersuchung erforderlich, damit es feststeht, ob die Haartransplantation nützlich sein kann. Bei der Untersuchung sollten die Dichte der Haare und der Blutkreislauf der Haut beachtet werden. Die Haartransplantation auf den Narben ist meistens erfolgreich. Die sehr breiten Narben können eine Operation für die Erweiterung der Kopfhaut erfordern.

  • Telogen Efluvium

Bei einem gesunden Menschen befindet sich 85 % der Haare in der anagenen Phase und 15 % in der Erholungsphase. D.h. wachsen unsere Haare weiter und fallen sie gleichzeitig aus. Im Rahmen dieses Zyklus ist es normal anzusehen, dass etwa 100 Haare täglich ausfallen. Es kann jedoch dazu kommen, dass unsere Haare durch externe Faktoren in die Erholungsphase übergehen und dieses Verhältnis umkehrt. Telogen effluvium ist die Verdünnung und der Ausfall der Haare durch eine lange Periode. Die Ursache kann an einem vor ein Paar Monaten gewirkten, externen Faktor liegen. Wir stoßen in unserem Leben öfter auf solche Faktoren, die den Haarausfall verursachen. In bestimmten Fällen können sogar eine grippale Infektion und Kummer den Haarausfall auslösen.

  • Trichotilomania

Bei dieser psychologischen Krankheit neigen die Patienten dazu, ihre Haare zu reißen. Das kommt oft bei Stressfällen vor. Neben den Haaren kann der Patient auch Augenbrauen und Wimper reißen. Das kommt öfter bei Frauen vor. Nach einiger Zeit entstehen enthaarte Bereiche, wo man oft die Haare reißt. Hierbei kann die Haartransplantation erfolgreich sein. Eine psychologische Therapie ist ein Muss. Ansonsten können die Patienten auch die transplantierten Haare reißen.

To top


TV Bericht

Hier TV Bericht von RTL

Rufen Sie uns jetzt an ! Deutschland - 0151 - 20024311

vom Ausland 0049151-20024311

Angebot FUE Haartransplantation

4.000 FUE Graft 1.999,- € Alles Inklusive !!! zuzüglich Flugkosten !

Angebot Femtolasik - iLasik

beide Augen für 1.100,- € Alles inklusive !!! zuzüglich Flugkosten !

E-Mailadresse:

info@lasikop.com

oder

info@haartransplantation-istanbul.com

  © 2003 - Beauty Travels Istanbul                     Seite empfehlen